Freigabemanagement für Inhaltsstoffe und Arbeitsmittel

Unsere Lösung für das Freigabemanagement für Inhaltsstoffe und Arbeitsmittel

 

Unternehmen müssen sich bezüglich externer und interner Arbeitsschutzanforderungen stets auf dem neuesten Stand halten – eine angesichts der komplexen und dynamischen Anforderungslandschaft sehr aufwändige Aufgabe.

 

Des Weiteren müssen entsprechende Geschäftsprozesse zur Vermeidung von Arbeitsunfällen und zum Schutz der Beschäftigten vor gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffen und Arbeitsmitteln gewährleistet und nachgewiesen werden. Allerdings sind diese Verfahren in Unternehmen häufig nicht eindeutig definiert bzw. uneinheitlich und dezentral geregelt, was die Dokumentation erschwert.

 

Hinzu kommt die tagesaktuelle Pflege eines Verzeichnisses sämtlicher eingesetzter Produkte bzw. Chemikalien. Sie bildet ebenso eine Herausforderung wie die Sammlung von relevanten Informationen und Dokumenten (Sicherheitsdatenblatt, Materialdeklarationen etc.) in verschiedenen Sprachen entlang der Lieferkette sowie die Speicherung, Verwaltung und unternehmensinterne Bereitstellung dieser Daten und Dokumente.

 

Je mehr Anforderungen, Abteilungen, Beschäftigte und Zulieferer involviert sind, desto komplexer gestalten sich diese Prozesse.

 

iPoints Product Review Process (PRP) für das Freigabemanagement für Inhaltsstoffe und Arbeitsmittel ist eine Softwarelösung zur Standardisierung, Automatisierung, Überwachung und Dokumentation Ihrer arbeitsschutzbezogenen Geschäftsprozesse und Workflows.

Freigabemanagement für Inhaltsstoffe und Arbeitsmittel Vorteile

Vorteile

  • Abbildung des kompletten Workflows, der somit auch auditierbar und ISO-konform ist

  • unternehmensweiter Zugriff auf aktuelle Informationen und zugehörige Dokumentationen zu Produkten, Inhaltsstoffen und Arbeitsmitteln (z.B. SDB)

  • automatisierte Anfrage relevanter Informationen von Ihrer Supply Chain inklusive Erinnerungs- und Eskalationsoptionen

Freigabemanagement für Inhaltsstoffe und Arbeitsmittel Features

Features

  • Zulieferer nutzen das iPoint Supplier Entry Portal (SEP) für die sichere Eingabe und Verwaltung der angefragten Informationen (z.B. Sicherheitsdatenblätter, Konformitätsbescheinigungen etc.)

  • Einrichtung rollenspezifischer Zugänge zu vertraulichen Zuliefererinformationen zur Gewährleistung des Datenschutzes

  • Analyse und Reporting des kompletten Produktbestands

  • Integration in PDM-/ERP-Systeme

Freigabemanagement für Inhaltsstoffe und Arbeitsmittel Funktionen

Funktionen

  • Automatische Benachrichtigung bei Änderung der relevanten Gesetze und Regelwerke (z.B. REACH, GHS/CLP)

  • Erstellung eigener unternehmensspezifischer Compliance-Regeln und -Checks

  • Zentralisierte Steuerung, Überwachung und Dokumentation der Abläufe mit flexibler Anpassung der Prozesse an Ihre individuellen Organisationsstrukturen

Get in touch

 

Hans-Gerhard Lang

> Email

Telefon +49 7121 14489 777

Auf iPoint vertrauen Unternehmen aller Größen und aus allen Branchen.
Was ist Product Review Process (PRP)?

 

Unternehmen stehen in der gesetzlichen Verantwortung, Beschäftigte vor arbeitsbedingten Sicherheits- und Gesundheitsgefährdungen zu schützen.

 

Die weltweiten Regulierungen, Vorschriften, Standards und Berichtspflichten im Bereich Arbeitsschutz sind sowohl permanenten Änderungen als auch länder- und firmenspezifischen Ausprägungen unterworfen. Die Nichterfüllung der Arbeitsschutzanforderungen kann hohe Bußgelder und sogar Freiheitsstrafen nach sich ziehen. Non-Compliance in diesem Bereich kann durch die hohe Medienaufmerksamkeit auch einen signifikanten Imageschaden zur Folge haben.