iPoints Weihnachtsspende 2017

Statt Geschenke und Karten: iPoint unterstützt drei gemeinnützige Organisationen

 

Bei iPoint-systems hat die jährliche Spende zu Weihnachten Tradition. Statt Geschenke oder Karten an Kunden und Partner zu versenden, unterstützt der Compliance- und Nachhaltigkeitsspezialist wie auch in den Vorjahren wieder verschiedene gemeinnützige Einrichtungen und Projekte. 2017 geht iPoints Weihnachtsspende an die Behinderten-Förderung-Linsenhofen e.V., an JAM Deutschland e.V. und an Wikipedia.

 

Behinderten-Förderung-Linsenhofen e. V.

Die Behinderten-Förderung-Linsenhofen e. V. (BFL) ist eine der ältesten Einrichtungen für Menschen mit Behinderung im Landkreis Esslingen. An den Standorten Linsenhofen und Oberboihingen bietet sie ca. 230 Menschen mit Behinderung einen Wohn- und Arbeitsplatz sowie verschiedene Freizeitangebote. iPoints Spende für die BFL ist Teil der Weihnachtsaktion "Cycling for Charity". Die Veranstaltung wurde von Rad-Engel e. V. initiiert und fand im Dezember 2017 in den Räumlichkeiten des Sportstudios N20 in Nürtingen statt. Besucher des Events hatten die Möglichkeit auf Spinning-Rädern zu fahren und dadurch für jede Minute einen Euro an die Behinderten-Förderung-Linsenhofen e. V. zu spenden. Am Ende kamen stolze 2.355 Euro durch die Aktion zusammen, die die Behinderten-Förderung-Linsenhofen e. V. zur Unterstützung verschiedener Freizeitmaßnahmen einsetzen will.

 

JAM Deutschland e. V.

JAM Deutschland e.V. ist eine christlich-humanitäre Entwicklungsorganisation. Ziel ist es, Afrika in seiner Entwicklung zu einer wirtschaftlich gesunden, eigenständigen Region zu unterstützen. Im Mittelpunkt der Arbeit von JAM steht die Hilfe zur Selbsthilfe für Kinder und deren Familien durch Schulernährung, Brunnenbau, Landwirtschaft und die Erneuerung von bestehenden Kindertagesstätten. JAM Deutschland mit Sitz in Stuttgart wurde 2002 gegründet und ist Teil der Organisation JAM International. Die 1984 von Afrikanern gegründete Hilfs- und Entwicklungsorganisation hat ihren Sitz in Mauritius und die Hauptverwaltung im südafrikanischen Johannesburg. Das unermüdliche Engagement des Grafenberger Unternehmers Rudolf Rampf für Schulspeisungen und sauberes Wasser in Angola hat iPoint zu dieser Spende veranlasst, mit der zwei Projekte in diesem südafrikanischen Staat unterstützt werden.

 

Wikipedia

Wer kennt und nutzt sie nicht – die Online-Enzyklopädie Wikipedia? Sie ist die einzige Top-Ten-Website, die von einer Non-Profit-Organisation und einer weltweiten Gemeinschaft von Freiwilligen betrieben wird. iPoints Spende geht an die gemeinnützige Wikimedia Foundation, die diese globale Gemeinschaft von Freiwilligen unterstützt, damit sie – weiterhin kosten- und werbefrei – mehr und bessere Informationen in allen Sprachen für alle Menschen bereitstellen kann.