Konfliktmineralien EU: Parlament verabschiedet Verordnungsentwurf

3TG-Importeure zu Sorgfaltsprüfungen verpflichtet

Heute hat das Europäische Parlament den Konfliktmineralien-Verordnungsentwurf verabschiedet. Dieses Gesetz verpflichtet auch die kleinsten EU-Importeure von Zinn, Wolfram, Tantal und Gold - die so genannten 3TG - zu Sorgfaltsprüfungen ihrer Lieferanten. Des Weiteren müssen große Hersteller offenlegen, wie sie sicherstellen wollen, dass die neuen Vorschriften schon an der Quelle eingehalten werden. Sobald der Europäische Rat die Vereinbarung gebilligt hat, wird der Text im offiziellen Amtsblatt der EU veröffentlicht. Die Sorgfaltspflicht gilt ab dem 21. Januar 2021.

Erfahren Sie mehr in der offiziellen Pressemeldung des Europäischen Parlaments.

Die vom Parlament angenommenen Texte sind hier verfügbar.

Hintergrundinformationen stehen auf der EurActiv-Webseite zur Verfügung.