Über 19.500 Kunden

Die iPoint Conflict Minerals Platform überzeugt weltweit

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte von iPoint-systems: Seit Ende Oktober 2014 zählen mehr als 19.500 Unternehmen allein zum Kundenkreis der iPoint Conflict Minerals Platform (iPCMP).

Mit ihren flexiblen Software-Lösungen und Service-Leistungen unterstützt die iPoint-systems weltweit Unternehmen aus den verschiedensten Branchen bei der Einhaltung internationaler Vorgaben im Produktbereich wie auch bei der Erreichung ihrer selbst gesetzten Nachhaltigkeitsziele. Neben Gesetzen und Richtlinien zu Rohstoffen aus Konfliktregionen oder gefährlichen chemischen Inhaltsstoffen stehen bei vielen Kunden auch Lieferkettenmanagement und Life Cycle Assessment von Produkten im Mittelpunkt.

Die iPoint Conflict Minerals Platform kam im September 2012 auf den Markt und hat sich seitdem als die branchenübergreifende Lösung etabliert, wenn es darum geht, internationale Gesetzesvorgaben rund um Rohstoffe aus Konfliktregionen und Hochrisikogebieten einzuhalten. Unter den Kunden sind sowohl Betriebe mit weniger als 50 Mitarbeitern als auch Unternehmen mit mehreren Tausend Beschäftigten, denen iPoint je nach Größe und Reporting-Anforderungen passende Lizenzen bietet. Mit der iPoint Conflict Minerals Platform sind Unternehmen sowohl für das laufende zweite Berichtsjahr der US-Börsenaufsicht als auch für die 2015 anstehende EU-Gesetzgebung bestens gerüstet.

Weitere Informationen finden Sie hier.