Wirtschaftsführer-Forum zur Bekämpfung des Menschenhandels in Washington, DC

iPoint moderiert Podiumsdiskussion

 

Am 5. und 6. September veranstaltet die Wohltätigkeitsorganisation United Way Worldwide das „Business Leaders Forum to Combat Human Trafficking 2017” in Washington DC statt und iPoint ist Partner dieses wichtigen Events. Derzeit sind weltweit mehr als 20 Millionen Menschen Opfer von Menschenhandel und iPoint möchte einen Beitrag dazu leisten, Zwangsarbeit in Lieferketten zu bekämpfen.

Das Forum nähert sich der Thematik aus verschiedenen Richtungen und deckt unter anderem die folgenden Bereiche ab:

  • bewährte Strategien für Lieferketten

  • Menschenhandel und die Rechtsstaatlichkeit

  • Mitarbeitertrainings

  • Kollaborationen von Unternehmen und NGOs


Julia Ormond, Schauspielerin und Gründerin der Alliance to Stop on Slavery and End Trafficking (ASSET), hält einen Eröffnungsvortrag zum Thema "Die Notwendigkeit zu handeln" (The Imperative to Act). Zu den weiteren Referenten zählen U.S.-Senator Bob Corker, Vorsitzender des Anti-Menschenhandels-Senatsausschusses sowie diverse andere Experten aus Wirtschaft, Politik und dem NGO-Bereich.

iPoint  freut sich, dass unser Senior Consultant Tolga Yaprak die Podiumsdiskussion über Lieferketten-Strategien moderieren wird, an dem Vertreter von Nokia, Total S.A. sowie des U.S.-Ministeriums für Innere Sicherheit teilnehmen werden.

Weitere Informationen zum Forum finden Sie hier.