10. Umweltakademie Fresenius-Anwenderforum „Chemikalienrecht quo vadis? REACH und CLP im Fokus“

iPoint ist Referent

Treffen Sie iPoint am 6. und 7. November in Dortmund beim 10. Umweltakademie Fresenius-Anwenderforum zum Thema „Chemikalienrecht quo vadis? REACH und CLP im Fokus“. Das Event vermittelt aktuelles Wissen praxisnah und anschaulich, setzt neue Impulse und bietet den Erfahrungsaustausch mit Peers aus unterschiedlichen Branchen und die Möglichkeit, das persönliche Netzwerk zu erweitern.

Das diesjährige Anwender-Treffen für Stoffhersteller, nachgeschaltete Anwender und Importeure beschäftigt sich dabei unter anderem mit:

  • REACH und CLP – Erwartungen der Kommission, der Industrie und der Behörden

  • Anforderungen an die nachgeschalteten Anwender – Kontrollen und mögliche Konsequenzen

  • Herausforderung Gemische und die Anpassung der REACH-Verordnung für Nanomaterialien

  • Neue Gefahrstoffverordnung – was hat sich geändert und was ist noch zu erwarten?

  • Globales Datenmanagement in Zeiten von REACH und CLP

  • REACH-Compliance in der Supply Chain – Praxistipps für die Kommunikation innerhalb der Lieferkette

Die Fachtagung richtet sich an Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter aus den Bereichen REACH, CLP/GHS, Produktsicherheit, EHS, Regulatory Affairs, Product Information, F&E, Qualitätssicherung und Recht sowie alle Unternehmen, die sich mit Fragen der praktischen Umsetzung von REACH auseinandersetzen müssen (z.B. Hersteller von Chemikalien, Importeure und Chemiehandelsunternehmen, Downstream-User und Beratungsunternehmen).

Wir freuen uns, dass unsere Kollegin Eva Hink am zweiten Tag des Forums eine Präsentation zum Thema „SVHC Stoffe in Bezug auf die Datenbank und Meldungen der ECHA“ halten wird.

Weitere Informationen zur Konferenz erhalten Sie auf der Akademie Fresenius Event Website.