12. OECD-Forum "Responsible Mineral Supply Chains" in Paris

iPoint ist Aussteller

 

Treffen Sie iPoints Experten vom 17.-19. April 2018 im OECD-Konferenzzentrum in Paris beim "Forum on Responsible Mineral Supply Chains". Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), der International Conference on the Great Lakes Region (ICGLR) sowie der UN-Expertengruppe zur Demokratischen Republik Kongo organisiert. Das diesjährige Forum fokussiert die Implementierung der OECD Due Diligence Guidance for Responsible Supply Chains of Minerals from Conflict-Affected and High-Risk Areas (OECD Due Diligence Guidance),Initiativen zur Unterstützung und Ermöglichung verantwortungsvoller Mineralien-Gewinnung und -Produktion.

Das 12. OECD-Forum wird dieses Jahr mehr als 700 Akteure zusammenbringen, um die folgenden Themen zu erörtern:

  • Treiber für eine verantwortungsvolle Beschaffung verschiedener Mineralien;

  • Angleichung der Branchenprogramme;

  • Das OECD-Portal für Informationen zu Lieferkettenrisiken;

  • Staatliche bzw. behördliche Überwachung der Aufnahme und Förderung der OECD Due Diligence Guidance;

  • Risikominimierung und Berichterstattung durch Unternehmen;

  • Die Rolle der Rohstoffhändler und die Fortschritte bei der Umsetzung auf Länderebene in Indien, Europa und Westafrika.

Wir freuen uns, dass iPoint eingeladen wurde, das von der European Partnership for Responsible Minerals (EPRM) geförderte SustainBlock-Projekt vor Ort vorzustellen. Das Projekt zielt auf die Schaffung eines Blockchain-basierten Systems zur Rückverfolgbarkeit bestimmter Rohstoffe aus Konflikt- und Hochrisikogebieten – sogenannte "Conflict Minerals" – über die gesamte Lieferkette hinweg über verifizierte, kryptografisch gesicherte Transaktionen. Schauen Sie am iPoint-Stand vorbei und erfahren Sie, wie wir Ihr Unternehmen modernste Technologien wie Blockchain für die Erfüllung globaler Konfliktmineralienanforderungen, internationalen Anti-Sklaverei- und Anti-Menschenhandels-Regularien sowie weiteren compliance- und nachhaltigkeitsbezogenen Fragen unterstützen können – über Wertschöpfungsnetzwerke und den gesamten Lebenszyklus Ihrer Produkte hinweg.

Weitere Informationen zum Event finden Sie auf der OECD-Website.

Weitere Informationen zum Projekt SustainBlock finden Sie auf der EPRM-Webseite und in dieser Pressemeldung.