DIN-Innovationskonferenz 2020

iPoint ist Referent und Moderator

Am 28. Oktober findet die DIN-Innovationskonferenz 2020 zum Thema „Circular Economy – Marktakzeptanz durch Wissens- und Technologietransfer“ statt. Die Konferenz, die dieses Jahr kostenlos und virtuell stattfindet, soll einen Raum für Akteure der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft bieten, um einen gemeinsamen Weg zu einer zirkulären Wirtschaft zu erarbeiten.

Der Konferenztag, der insgesamt 5 Workshops, 5 Infostände, 4 Keynotes, 2 Foren und eine Podiumsdiskussion anbietet, gliedert sich in zwei Programmabschnitte:

  • Der Vormittag beschäftigt sich mit Herausforderungen & Lösungen aus Forschung & Wirtschaft. In diesem Rahmen wird es Keynotes zur Circular Economy mit anschließendem Austausch zu den R-Strategien (Rethink & Digitize, Reduce, Reuse, Repair & Care, Recycle, Redesign, Re-Build) in 7 Workshops geben. Zum Schluss sollen die Ergebnisse in einer Podiumsdiskussion ausgewertet und erörtert werden.

  • Der Nachmittag ist Transfermöglichkeiten & Stakeholder-Perspektiven gewidmet. Hierfür sollen die Interessen aus Forschung & Entwicklung, Politik und Wirtschaft aufgegriffen werden, um im Weiteren notwendige Maßnahmen zum Transfer von Lösungen in den Markt zu diskutieren. Am Schluss lädt ein Podium alle Akteure dazu ein, sich auszutauschen.

Wir freuen uns, uns an dem Workshop „Rethink & Digitize – Digitale Circular Economy“ im Bereich Software & Geschäftsmodelle zu beteiligen. Das Forum beschäftigt sich mit dem Beitrag der Digitalisierung zur Erreichung des EU-Kreislaufwirtschaftspakets 2.0 und den damit einhergehenden Chancen und Herausforderungen. Wir sind stolz darauf, dass unsere Kollegin Martina Prox vom ifu Institut für Umweltinformatik Hamburg (Member of iPoint Group) in diesem Rahmen einen Impulsvortrag halten wird. Die Moderation des Workshops wird von Dr. Katie Böhme, Head of Corporate Communications & Sustainability bei iPoint, übernommen.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Konferenz.