Electronics Goes Green 2020-Konferenz

iPoint steuert drei Präsentationen bei

Treffen Sie iPoint am 1. September auf der Electronics Goes Green Conference 2020 – einer wissenschaftlichen Konferenz, die sich mit den Facetten grüner Elektronik beschäftigt. Aufgrund der COVID-19 Pandemie wird die Konferenz, die vom Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (Fraunhofer IZM) veranstaltet wird, eine virtuelle On-Demand-Veranstaltung mit vorab aufgezeichneten Präsentationen sein, die mit einer Live-Veranstaltung am 1. September kombiniert wird.

Die Live-Veranstaltung wird Keynote-Präsentationen, Live-Diskussionen und Feedback-Formate umfassen. Die vorab aufgezeichneten Videopräsentationen werden 10 Tage vor und einige Wochen nach der Konferenz, beginnend am 20. August, verfügbar sein. Außerdem wird es zwischen dem 21. und 28. August virtuelle interaktive Workshops geben.

Einige der auf der Konferenz behandelten Themen sind

  • Digitalisierung und Umwelt

  • Die Rolle zukunftsweisender IKT und Elektronik

  • Die Einführung von 5G

  • Produktdesign-Lösungen für Ressourceneffizienz

  • Updates zu globalen Richtlinien

  • Bewährte Praktiken für die Ausrichtung der globalen Umweltpolitik, die Einhaltung von Gesetzen und die Marktüberwachung

  • Konfliktfreie und fair gehandelte Elektronik

  • Datenmanagement und Rückverfolgbarkeit entlang der Lieferkette

  • Ökobilanzierung von Elektronik

  • Geschäftsmodelle für die Kreislaufwirtschaft

Wir freuen uns, dass iPoint am 20. August die folgenden Präsentationen beisteuern wird:

  • „Erreichen von Klimaneutralität mit rollenbasiertem Zugang zu LCA-Informationen von Materialien, Teilen und Komponenten" – Andreas Schiffleitner (iPoint-Austria GmbH), Martina Prox (ifu Hamburg GmbH, Member of iPoint Group) und Anne Wahl (iPoint-systems GmbH)

  • „Was ist von einem datengesteuerten nachhaltigen Produktmanagement zu erwarten? Einblicke aus Branchenfällen und von PLM-Lösungsanbietern" – Andreas Schiffleitner (iPoint-Austria GmbH) mit Josef Peter Schöggl, Magdalena Rusch und Rupert Baumgartner (Universität Graz, Christian Doppler Labor für nachhaltiges Produktmanagement in einer Kreislaufwirtschaft)

  • „Wie man die Daten für die Berichterstattung in der SCIP-Datenbank sammelt und aufbereitet" – Angelika Maria Steinbrecher (iPoint-systems GmbH), Eva Susanne Hink (iPoint-systems GmbH) und Andreas Schiffleitner (iPoint-Austria GmbH)

Erfahren Sie mehr über die Konferenz auf der Electronics Goes Green Website.