Global Goals Jahrbuch 2019 veröffentlicht

Mit iPoint-Artikel über Studie zur CSR-Berichtpflicht

Mit mehr als 400.000 Lesern auf der ganzen Welt ist das kürzlich veröffentlichte Global Goals Jahrbuch 2019 eine der am weitesten verbreiteten Nachhaltigkeits- und CSR-Publikationen. Die diesjährige Ausgabe gibt Antworten darauf, wie man einen inspirierenden und zukunftsorientierten Unternehmenszweck findet, um ihn so auszurichten, dass er profitables Wachstum und soziale Verantwortung in Einklang bringt.

Das Jahrbuch enthält Beiträge von Experten aus Hochschulen, gemeinnützigen Organisationen und der Wirtschaft. Entsprechend der Idee, aus Vorbildern zu lernen, enthält das Global Goals Jahrbuch 2019 auch 34 Good Practice-Beispiele von Unternehmen, die verschiedene Ansätze zur Umsetzung der Global Goals, auch bekannt als Sustainable Development Goals (SDGs), aufzeigen.

Wir freuen uns sehr, dass iPoint auch dieses Jahr wieder als Good Practice-Beispiel aufgenommen wurde. iPoints Artikel im aktuellen Jahrbuch stellt eine Studie zur EU-Richtlinie über die Nichtfinanzielle Berichterstattung vor. Im Auftrag von iPoint untersuchte die Forchungs-NGO Development Internationel die Auswirkungen dieser neuen Berichtspflicht und bestimmte den Grad der nicht-finanziellen Transparenz von mehr als 1.100 Unternehmen in drei EU-Ländern.

Den englischsprachigen Artikel von iPoint können Sie hier lesen (PDF Download).  

Das gesamte Jahrbuch ist hier verfügbar.


Über das Global Goals Yearbook
Das Global Goals Yearbook ist eine Publikation zur Unterstützung der SDGs und zur weltweiten Förderung der Nachhaltigkeit von Unternehmen. Sie bietet proaktive und fundierte Informationen zu wichtigen Nachhaltigkeitsthemen und fördert einen einzigartigen und umfassenden Wissensaustausch und Lernen im Sinne der SDGs und der zehn Prinzipien des UN Global Compact. Das Jahrbuch trägt dazu bei, die Transparenz in Unternehmen zu verbessern, fördert den Austausch bewährter Geschäftspraktiken und gibt den regionalen und globalen Interessengruppen, die im Mittelpunkt der Nachhaltigkeitsagenda stehen, eine starke Stimme.