Neuer Lenkungskreis des UN Global Compact Netzwerk Deutschland

iPoint als Wirtschaftsvertreter dabei

Der UN Global Compact ist die weltweit größte und wichtigste Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Auf der Grundlage zehn universeller Prinzipien und der Sustainable Development Goals (SDGs) verfolgt er die Vision einer inklusiven und nachhaltigen Weltwirtschaft. iPoint ist einer der weltweit 13.000 Unterzeichner und Mitglied des Deutschen Global Compact Netzwerks (DGCN). Das DGCN umfasst 500 deutsche Unternehmen und Organisationen aus Zivilgesellschaft, Wissenschaft und dem öffentlichen Sektor, die sich über Themen der unternehmerischen Verantwortung informieren, Ideen austauschen und gemeinsam an praxisorientierten Lösungen arbeiten.

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass Dr. Katie Böhme, Head of Corporate Communications & Sustainability bei iPoint, für den Zeitraum 2019-2021 als Vertreterin der Wirtschaft in den Lenkungskreis des DGCN gewählt wurde. Sie freut sich, in dieser Rolle die Perspektive, speziellen Belange und Herausforderungen des Mittelstands zu vertreten und das spannende Spektrum an DGCN-Themen um das der Digitalisierung und ihre Verbindung mit Nachhaltigkeit, Circular Economy und den Global Goals zu erweitern. Der Lenkungskreis, zu dem derzeit außerdem Vertreter von BASF, Daimler, Evonik Industries, Robert Bosch, SAP, WWF Deutschland, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, dem Auswärtigen Amt und Transparency International Deutschland gehören, bestimmt die strategische und inhaltliche Ausrichtung des DGCN. Er wird alle zwei Jahre von den Teilnehmern gewählt. Die Zusammensetzung des Lenkungskreises – aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft – spiegelt das Selbstverständnis des Netzwerks wider: ein von Unternehmen getriebenes Multistakeholder-Netzwerk, in dem sich die Teilnehmer auf Augenhöhe über Strategien und Aktivitäten zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele austauschen.

Bei iPoint steht Nachhaltigkeit an erster Stelle. Als Unterzeichner des UN Global Compact haben wir uns daher verpflichtet, iPoints Unternehmensstrategie, tägliche Arbeitsabläufe und Firmenkultur an den zehn allgemeinen Prinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umwelt und Korruptionsprävention auszurichten. Damit wollen wir unser Engagement sowohl als Unternehmen als auch als Corporate Citizen unterstreichen, um den Übergang in eine nachhaltige Zukunft zu beschleunigen.

Weitere Informationen über iPoints Nachhaltigkeitsstrategie finden Sie hier.
Weitere Informationen über das Deutsche Global Compact Netzwerk finden Sie hier.